Wetterkapriolen in Südtirol

Der Senf von Michi Alltagsgschichtn Kommentar hinzufügen

Südtirol hat 300 Sonnentage im Jahr. Keine Ahnung wer diesen Durchschnitt für welchen Zeitraum errechnet hat, aber wenn es alle Touristiker sagen, wird es schon so sein. Meistens wenigstens. Denn das Wetter in Südtirol ist dieses Jahr schon komisch.
Übers Wetter reden tut man, wenn man sonst nicht weiß, was man sagen soll. Heut ist Montag und recht Außergewöhnliches fällt mir montags einfach nicht ein. Schon gar nicht weil ich erst letzte Woche im Urlaub war und mich ehrlich gesagt nur beiläufig um hungernde Pahls und Papstvorbereitungen gekümmert habe. Mich interessierte einzig und allein das Wetter. Denn von dem hängt alles ab, wenn man seinen Urlaub nicht am Meer sondern im Pustertal verbringt und das am liebsten an einem Ort, wo man vor Inter-Fans seine Ruhe hat.

Nix für ungut, aber unsere Quacksis in Bozen sind letzte Woche doch recht falsch in ihren Wetterprognosen gelegen. So kam es, dass ich am Gipfel des Sass Rigais stand und es schneite, dass der geplante, gemütliche Nachmittag im Freibad zum stressigen Nachmittag im überfüllten Hallenbad kam, dass ich bei Donner und Blitz eine Route fertig klettern musste, um Expressen abzuholen und dass wir am Sonntag eine Tour wegen Kälte und Regen absagen mussten und wenige Stunden später bei der ärgsten Hitze im Klettergarten kraxelten. Vorhergesagt war es ja für gestern genau umgekehrt.

Aber Wurst. Der Urlaub ist jetzt vorbei und der Papst ist da. Wird schon er für besseres Wetter sorgen oder zumindest dafür beten:

“Heiliger Schutzengel mein,
lass mich dir empfohlen sein,
bei Tag und Nacht so steh mir bei,
mach Sonne aus dem Wolkenbrei.
Ich schließ jetzt meine Äuglein zu,
und wünsch mir, ich seh morgen eine Kuh!

AddThis Social Bookmark Button

Eine Reaktion zu “Wetterkapriolen in Südtirol”


  1. ich hoffe das wetter wird wenigstens päpstlich diese woche, und “reist” sich ein klein wenig zusammen, damit benedikt es genießen kann und am pragser wildsee nicht muss die stola umhängen!

Einen Kommentar schreiben

Suedtirol.com